Kinderorthopädie

Die Behandlung von Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat des Babies über das Kleinkind bis zum Jugendlichen hat eigene Bedürfnisse. Hier können sich individuelle Funktionsstörungen und Erkrankungen entwickeln.

Kinderorthopädie_2017 Damit dies nicht zu langfristigen Folgen im Erwachsenenalter führt, kommt der speziellen Prophylaxe und Vermeidung von Folgeschäden eine sehr wichtige Bedeutung zu. Hierzu zählen Früherkennungsmaßnahmen, konservative Therapie und auch operative Möglichkeiten. Die neugeschaffene Facharzt-Subspezialisierung „Kinderorthopädie“ haben wir seit Jahren in Saalfeld etabliert. Um die spezifische und individuelle Versorgung unserer jungen Patienten zu gewährleisten, haben wir eine eigene Kinderorthopädische Sprechstunde eingerichtet. Wir arbeiten sehr eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zusammen. Die stationären Aufnahmen erfolgen ebenfalls in die Kinderklinik. 

Zusätzlich führen wir seit über 20 Jahren routinemäßig nach der Geburt die erste orthopädische Untersuchung der Neugeborenen einschließlich Hüftultraschall (Screening) durch. Bei pathologischen Auffälligkeiten wird hier eine befundabhängige Therapie eingeleitet.

Kinderorthopädie_2017_3vergrößern Hüftsonographie bei einem Neugeborenen. Foto: Juliane Ilg Kinderorthopädie_2017_2vergrößern Beispiel einer Therapie mit der Tübinger Hüftschiene. Foto: Juliane Ilg

Die kinderorthopädische Sprechstunde (als Ermächtigungssprechstunde) ist immer mittwochs von 08.30 bis 11 Uhr und 12.30 bis 14.30 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über Chirurgische Ambulanz: 0 36 71 - 54 18 30.

  Kinderorthopädie_2017_1vergrößern Oberärztin Dr. med. Susanne Brand kontrolliert in der Sprechstunde die richtige Passform für therapieunterstützende Hilfsmittel. Foto: Juliane Ilg

 

 

Logo