Psychiatrische Institutsambulanz (PIA)

Die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) ist eine ambulante Behandlungseinrichtung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Die Zielgruppe der PIA sind Patienten, die wegen der Schwere der Erkrankung, einer mangelnden oder fehlenden Compliance und der Notwendigkeit spezifischer Behandlungsansätze (multiprofessionelles Team) nur unzureichend durch niedergelassene Nervenärzte und psychologische Psychotherapeuten behandelt werden können.

Das Konzept der PIA soll unter anderem über eine Intensivierung der therapeutischen Beziehung zu einer Verbesserung der Compliance und der Behandlungskontinuität beitragen. Zudem sollen durch das Angebot von Komplex-Behandlungsprogrammen im ambulanten Bereich stationäre Aufnahmen in ihrer Häufigkeit und Dauer reduziert bzw. überflüssig gemacht werden. Die Therapie erfolgt durch psychiatrisch erfahrene Ärzte, Psychologen sowie Krankenschwestern, Ergotherapeuten und Sozialarbeiter.Die Patienten der PIA nehmen an einem hochfrequenten ambulanten Komplex- und Gruppen-Behandlungsprogramm teil, das individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet wird. Wenn es zwischenzeitlich unseren Patienten nicht möglich ist, zur Behandlung in die PIA zu kommen, erfolgen auch aufsuchende Behandlungen.

Logo