Gemeinsam für die Gesundheit der Mitarbeiter

(09.10.2019)

Saalfeld.  Gesunde Mitarbeiter sind motivierter, kreativer und beeinflussen das Betriebsklima positiv. Aus diesem Grund etablierten die Thüringen-Kliniken bereits vor einigen Jahren das so genannte "Betriebliche Gesundheitsmanagement" (BGM). Das Engagement für die Gesundheit der Mitarbeiter umfasst eine Reihe an Maßnahmen, die mit dem heutigen Tag noch um einen weiteren Punkt ergänzt wird. Mit der AOK Plus wurde eine Kooperationsvereinbarung als exklusiver Partner unterzeichnet.

  Vertragsunterzeichung BGMvergrößern Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement der Thüringen-Kliniken mit der AOK Plus. Foto: Juliane Ilg

Die Vereinbarung besteht im wesentlichen aus drei Bausteinen: Arbeitsplatzanalyse, Einsatz einer Motologin und Ausbildung von BGM-Managern. Mit Vertragsunterzeichnung starteten auch die ersten Arbeitsplatzanalysen – ausgewählt wurden die Teams, die auf Grund der Angaben der psychischen Gefährdungsanalyse ihren Arbeitsplatz besonders kritisch eingestuft hatten. Ziel dabei ist es, gemeinsam realistische Lösungen für vorhandene Probleme zu finden und im besten Fall direkt umzusetzen. Oftmals können im Gespräch organisatorische und kommunikative Unstimmigkeiten besprochen und abgeändert werden.

Ein weiterer Bestandteil ist der Einsatz einer Motologin. Diese befasst sich, vor allem für den Managementbereich, mit dem Wirkungszusammenhang zwischen körperlicher Bewegung und Psyche. Im Speziellen wird hier der Schreibtischarbeitsplatz unter die Lupe genommen und geschaut, welche Änderungen notwendig sind, um einen ergonomischen Arbeitsplatz zu schaffen. Dabei geht es zum Beispiel um die Positionierung des Bildschirms oder die Gestaltung der Raumbeleuchtung.

Der dritte Baustein der Vereinbarung umfasst die Ausbildung zum Betrieblichen Gesundheitsmanager. Insgesamt können sich vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Fachhochschule in Jena zum/zur BGM-Manager/in (FH) ausbilden lassen. Die Kosten dafür übernimmt die AOK plus. Nach erfolgreichem Abschluss unterstützen die Mitarbeiter die Arbeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und fördern durch BGM-Maßnahmen an allen Standorten die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thüringen-Kliniken.

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.