Pressemeldungen

Planbare Behandlungen und Eingriffe werden verschoben

Saalfeld/Rudolstadt/Pößneck. Derzeit werden 47 Patientinnen und Patienten mit Covid-19 stationär in den Thüringen-Kliniken versorgt. Einer davon liegt auf der Intensivstation. Dazu kommen beinahe stündlich Verdachtsfälle, die bis zum Testergebnis isoliert werden müssen, was einen hohen pflegerischen und ärztlichen Betreuungsaufwand bedeutet. Ebenso fallen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus, die mit einem positiven Corona-Befund in Quarantäne geschickt werden. lesen...

Telefonaktion im Herzmonat

Saalfeld. Unter dem Motto „Das schwache Herz“ steht die Volkskrankheit Herzschwäche (Herzinsuffizienz) im Mittelpunkt der diesjährigen bundesweiten Herzwochen. Die Herzschwäche entwickelt sich meist schleichend mit Symptomen wie Atemnot, Leistungsabnahme und geschwollene Beine (Knöchelödeme). Ein großes Problem: Viele Betroffene nehmen solche Symptome oft als altersbedingt hin. Ihnen ist nicht bewusst, dass sie an einer ernstzunehmenden Erkrankung leiden. Das „schwache Herz“ ist keineswegs eine normale Alterserscheinung – vielmehr ist frühzeitiges Handeln gefordert. Je früher eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto günstiger ist ihr Verlauf und desto höher ist vor allem die Lebensqualität der Betroffenen. lesen...

Psychiatrische Tageskliniken wieder geöffnet

Rudolstadt/Saalfeld. „Für Menschen mit erheblichem Leidensdruck bei Depressionen, Angststörungen, psychosomatischen Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen oder Problemen bei der Tagesstrukturierung kann die Behandlung in einer unserer Tageskliniken die Therapie der Wahl sein“. Dr. med. Thomas Sobanski, Chefarzt des Zentrum für Seelische Gesundheit der Thüringen-Kliniken, verwies auf die wieder geöffneten Tageskliniken in Rudolstadt und Saalfeld.  lesen...

"An der hohen fachlichen Kompetenz ändert sich nichts"

Pößneck. Im Sommer diesen Jahres hatte Dr. med. Michael Fiedler die Leitung der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Pößnecker Standortes der Thüringen-Kliniken übernommen. Der Facharzt für Viszeralchirurgie und für Proktologie hält am bisherigen breiten Spektrum fest: „Auch an der hohen fachlichen Kompetenz ändert sich nichts“. Einen Schwerpunkt bilden die so genannten laparoskopischen oder minimalinvasiven „Schlüssellochoperationen“ an Dickdarm und Mastdarm bei gut- und bösartigen Erkrankungen. lesen...

Manuela Faber

Wir trauern um unsere Geschäftsführerin Manuela Faber

Nach vielen Jahren als Prokuristin hat Manuela Faber zum Beginn dieses Jahres die kaufmännische Geschäftsführung der Thüringen-Kliniken übernommen. Ihr Herz hing an diesem Unternehmen, das sie wesentlich geprägt hat. Ihre einfühlsame und ausgleichende Art hat Manuela Faber neben einem hohen Respekt auch eine große Beliebtheit im Unternehmen verschafft. Sie hat sich nie in die erste Reihe gedrängt, hat strategisch und mit großer Empathie ihre verantwortungsvolle Position ausgefüllt. Immer stand für sie „ihre“ Klinik im Vordergrund. lesen...

Thüringen-Kliniken beteiligen sich am Welttag der Patientensicherheit

Saalfeld. Die Patientensicherheit als vorrangiges Gesundheitsziel anzuerkennen und Maßnahmen zu ergreifen, um Schaden von Patientinnen und Patienten im Gesundheitswesen zu verringern – das haben sich die Mitgliedsstaaten der Weltgesundheitsorganisation WHO vorgenommen, als sie im vergangenen Jahr den 17. September zum „Welttag der Patientensicherheit“ ernannt haben. Die Thüringen-Kliniken beteiligen sich an ihren drei Klinikstandorten Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck an diesem Tag und informieren über eigene Initiativen. lesen...

Dr. Fiedler wird Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikstandort Pößneck

Pößneck. „Wir sind sehr froh, mit Dr. med. Michael Fiedler einen Chefarzt gefunden zu haben, der mit seinen fachlichen Kompetenzen in der Allgemein- und Viszeralchirurgie - insbesondere dem Schwerpunkt der Proktologie - an die erfolgreiche Arbeit von Dr. Wolkersdörfer anknüpft“, sagte der Medizinische Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken, Dr. med. Thomas Krönert. Zum 1. September 2020 übernimmt Dr. med. Michael Fiedler die Leitung der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikstandort in Pößneck als Nachfolger für den scheidenden Dr. med. Toralf Wolkersdörfer. Dr. Fiedler wechselt vom Kreiskrankenhaus Schleiz nach Pößneck.  lesen...

Herzpatienten überdurchschnittlich gut versorgt

Erfurt/Saalfeld. Der Krankenhausspiegel Thüringen, das große Vergleichsportal für Behandlungsqualität der Thüringer Kliniken, ist erneut erweitert worden: Ab sofort informiert die Schwerpunktrubrik „Herzmedizin“ über eine Vielzahl von Herzerkrankungen und ihre Behandlung, über Prävention und Reha-Maßnahmen. Zusätzlich werden Qualitätsergebnisse der Krankenhäuser aus den kardiologischen Bereichen Herzkatheter-Anwendungen, Herzschrittmacher-Einsatz und ganz neu auch Defibrillator-Einsatz  veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass Thüringen hier bei den meisten Vergleichskriterien bessere Werte aufweist als der Bundesdurchschnitt. Der Freistaat verfügt über eine sehr gute Qualität und eine flächendeckende Versorgungsstruktur für Herzpatienten. lesen...

Schwester Monique freut sich mit Alma und Vito über das Zertifikat für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Saalfelder Klinik ist erneut „Ausgezeichnet für Kinder“

Saalfeld. Zum sechsten Mal in Folge hat die Saalfelder Klinik für Kinder- und Jugendmedizin das Siegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ verliehen bekommen. Mit diesem Siegel setzt die Klinik Qualitätsmaßstäbe hinsichtlich personeller, medizinisch-fachlicher und infrastruktureller Ausstattung. „Eltern und Angehörige wünschen sich die bestmögliche und wohnortnahe stationäre Versorgung ihres kranken Kindes“, erklärte Chefarzt Dr. med. Robert Kästner. lesen...

Thüringen-Kliniken investieren Millionensumme in AEMP

Saalfeld. Mehr als zwei Millionen Euro haben die Thüringen-Kliniken in die neue Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) investiert. In diesem Bereich werden sämtliche Medizinprodukte fachgerecht gereinigt, desinfiziert, sterilisiert und verpackt. „Eine funktionierende Aufbereitungseinheit ist für die tägliche Arbeit der Thüringen-Kliniken unabdingbar“, erklärten Manuela Faber und Dr. med. Thomas Krönert. lesen...

Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken: Gesetzentwurf riskiert das Fortbestehen der Kliniken

Saalfeld. Als „Witz“ haben die Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken, Manuela Faber und Dr. med. Thomas Krönert, den Gesetzentwurf zum COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz bezeichnet. Dieser von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgelegte Entwurf riskiere gerade in dieser akuten Krisensituation das Fortbestehen der Kliniken. In einem Brief an Thüringens Gesundheitsstaatssekretärin Ines Feierabend fordern Faber und Krönert: „Lassen Sie uns nicht mit ungeklärten finanziellen Fragen allein.“ lesen...

Rudolstädter Ergotherapeuten spenden 1.000 Euro ans Hospiz in Katzhütte

Rudolstadt/Katzhütte. „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, in jedem Jahr den Erlös unseres vorweihnachtlichen Verkaufs zu spenden“, sagte Cornelia Becker-Lattich, die Leitern der Ergogtherapie der Thüriungen-Kliniken. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen, mit deren Familien und mit ambulanten Patienten entstehen immer liebevolle Handarbeiten aus Naturmaterialien, Töpferartikel, Kerzen, Lebkuchen, Glückwunschkarten. lesen...

Erste Stuhltransplantation bei rezidivierender Clostridium-difficile-Infektion bei einem Kind

Saalfeld. Clostridium difficile sind schädliche Bakterien, die sich vor allem nach längerer Einnahme von Antibiotika im Darm stark vermehren und verschiedene Giftstoffe ausscheiden, die eine Darmentzündung mit schweren Durchfällen verursachen. Am häufigsten treten Clostridium-difficile-Erkrankungen bei älteren Patienten auf. Eine rezidivierende (in Abständen wiederauftretende)  derartige Infektion bei einem Kind gilt als Seltenheit und tritt meistens im Zusammenhang mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn) auf, die sich manchmal sehr früh in der Kindheit manifestieren kann. lesen...

Logo